Meine liebste Messe ist die Maison & Objet in Paris und hier erzähle ich euch, warum.

1. inspirierender Streetstyle

Maison & Objet heißt pendeln ohne Ende – jeden Tag habe ich eine Stunde hin und eine Stunde zurück Gelegenheit, die exzentrischen Modepraktiken der Pariser und Pariserinnen zu beobachten – OUI!

Ahh, und es gibt einen Account, der sich ausschließlich für Trash interessiert…

2. Flower Power

Die Messe selbst hat monströse Ausmaße, deswegen schaffe ich es nie, auch nur ansatzweise einen Überblick zu bekommen. Beim Aufbau ist mir aber der tropische Garten von @polspotten ins Auge gefallen.

Als “rising talent” wurde der in London ansässige Marcin Rusak ausgezeichnet, der Blumen auf magische Weise in Ewigkeit gießt.

3 Überall Schönes

Statt des Louvres liebe ich die kleinen feinen Künstlermuseen in Paris wie das Musée Rodin oder das Musée Picasso. Letzteres zeigt zur Zeit eine Picasso-Giacometti-Ausstellung. Beide sind in den Ateliers ihrer Väter aufgewachsen und waren schon im Alter von 15 Jahren begnadete Künstler.

Auch muss ich immer wieder in die Pariser Parks gehen. Diesmal aber habe ich einen neuen Park entdeckt: Parc des Buttes Chaumont – eine romantischere Kulisse kann man sich nicht vorstellen! Den kleinen Pavillon mit Blick bis nach Sacre Coeur erreicht man über eine Hängebrücke.

4 Unsere sympathischen Nachbarn im BELOVED Areal

Ich habe auch an unseren Nachbarständen wieder einige Produkte entdeckt, die ich wärmstens empfehlen kann.

Fisura macht nicht nur herrliche Leuchtboxen – nein, es gibt auch Kakteen und Ananas’ als bunte Wachskerzen (Anzünden verboten!).

Ein von Fisura (@fisuratm) gepostetes Foto am

Ein von Fisura (@fisuratm) gepostetes Foto am

Ein kleiner Papp-Samurai, den es als Origami-Bastel-Set gibt – mein geheimer Favorit. Leider ist Origami Samurai selbst nicht auf Instagram 🙁 Die Macher erzählten mir mit einem herausfordernden Lächeln auf dem Gesicht, dass sie 20 Minuten für eine Figur brauchen…

Ein von Leslie (@lilimae15) gepostetes Foto am

Die schöne italienische Marke Write&Sketch hat einen unverwechselbaren Stil für alle, die Formen und Farben lieben.

Während das ganz junge Unternehmen sweet & sour aus den Niederlanden so ungefähr alles aufgreift, was wir eh’ schon schätzen: Regenbogenfarben zum Beispiel.

5 Pariser Kunstfestival

Später war ich in einer kleinen Markthalle plötzlich im Gegenentwurf zur Megamesse, einem kleinen Kunstfestival mit unglaublich guter Musik gelandet. Die Pariser Vielfalt ist einfach das Beste.

Künstlerin: Cecilia Paredes

La Fin.