Nachdem so viele von euch und uns im Sommer das Weite gesucht haben, bedeutet der Übergang zum Herbst für viele nicht nur das Herauskramen wärmerer Kleidung, sondern auch die Rückkehr in die Realität. Nach der Abreise vom verlassenen Strand und neuen Panoramen, kommen wir zurück in die Geschäftigkeit der Stadt. Und schneller als es uns vielleicht lieb ist auch in den Alltag.

Diesen Monat wollen wir uns daher einmal ganz bewusst die Zeit nehmen, stehenzubleiben, Details wahrzunehmen und die Herrlichkeit der in Herbstfarben getauchten Stadt wahrzunehmen – und so dem grauen Alltag doch nochmal zu entkommen. Bis zum Ende des Monats habt ihr noch Zeit, uns dabei tatkräftig zu unterstützen und eure persönlichen #urbansplendors bei Instagram mit uns zu teilen. Titelbild von @loewe7

Nichts am Herbst ist so schön, wie das kräftig-orangene Leuchten der bunten Blätter in der Natur. Dass dieses Leuchten auch in der Stadt zu finden und nicht minder schön ist, zeigt @demas.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Demas Rusli (@demas) am

Um sich vom eintönigen Alltag nicht unterkriegen zu lassen, hilft, einfach mal seine Perspektive zu wechseln. @bogo.t und @nexa_s machen es euch visuell vor!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein von @bogo.t geteilter Beitrag am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von NexaS (@nexa_s) am

Die Liebe steckt ja bekanntlich im Detail. Und das kann der am besten entdecken, der sich nicht stressen lässt. Einfach mal wie @jn stehen bleiben – die nächste U-Bahn kommt bestimmt!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Joerg Nicht (@jn) am

…und in manchen U-Bahnhöfen lohnt sich auch das Warten. Den Beweis liefert @olegpick.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ᴏ ʟ ᴇ ɢ ᴋ ᴏ ʀ ɴ ᴇ ᴠ (@olegpick) am

Mit dem kühleren Wetter kommt auch die Zeit für dicke Socken, Tee und Gebäck. Und die perfekte Gelegenheit, endlich mal wieder im Lieblingscafé vorbeizuschauen. Wer demnächst in London ist, kann es @annamaritarvainen gleichtun und diese hübsche Bäckerei besuchen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Annamari |📍LONDON (@annamaritarvainen) am

Wer doch mal seine Ruhe vom Brummen der Stadt braucht, findet sie in klaren Strukturen. @fin.barr zeigt uns wie wunderschön die Simplizität sein kann!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Finbarr Fallon (@fin.barr) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Finbarr Fallon (@fin.barr) am

Neues erleben wir nicht durch den Blick zurück. Also lieber nach vorne schauen – oder nach oben wie @berlinstagram!

Der Realität entfliehen und sich Zeit für sich selbst nehmen, geht am besten beim Lesen. Und @loewe7 hat mit dieser Bibliothek den perfekten Platz dafür gefunden!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Thai Hoang | Berlin (@loewe7) am

Manche Orte verdienen einen zweiten Blick. Wer seinen Blick schärft, kann auch in den alltäglichen Dingen die Schönheit der Stadt wahrnehmen. Inspiration dafür liefert @bogo.t.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein von @bogo.t geteilter Beitrag am

Und zum Abschluss noch ein Spritzer herbstlichen Oranges von @jn, dass so wunderbar mit dem städtischen Grau harmoniert – denn davon können wir nie genug bekommen!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Joerg Nicht (@jn) am