Über 1000 Shops in ganz Europa führen inzwischen die Pickmotion Karten. In #geilerladen lernt ihr die geilsten Läden und ihre Inhaber kennen.

Heute wollen wir euch House of Colour aus den Niederlanden vorstellen. Details zum Konzept, der Lage und der Geschichte des Ladens und was für sie das Besondere an Pickmotion ist, hat mir Willemijn verraten:

Das Konzept eures Ladens …

ist einfach. Seid eine Anlaufstelle für Leute, die nach Inspiration für ihr Zuhause suchen, nach etwas Schönem für sich selbst oder einem Geschenk für Freunde. Für mich wäre es toll, würden wir ein Geschäft sein, bei deren Verlassen die Leute denken „Man, ich hätte am Liebsten alles gekauft“. Wenn sie das denken, werden sie zurück kommen – und das zu den unterschiedlichsten Anlässen. Das bringt mich zum Grinsen, und zwar von einem Ohr zum anderen. Ich sehe das als großes Kompliment an.

img_1130

Wo befindet sich der Laden?

House of Colour ist im Stadtzentrum von Leeuwarden in einem sehr alten, charakteristischen Gebäude. 1870 wurde es erbaut und hat einen wunderschönen glockenförmigen Giebel im Rokoko-Stil. Es ist rot und bekannt als ‚Planteur‘. Dieser Name stammt daher, dass im Inneren früher ein Tabakgeschäft war und das äußerste Blatt, das um eine Zigarre gewickelt wird, nennt sich ‚Plateur‘. Direkt vor der Tür fließt ein kleiner Kanal, auf dem im Sommer viel SUP (stand-up paddling) betrieben wird. Bei dieser Gelgenheit wird den Touristen dann etwas über die unmittelbare Umgebung erzählt, so auch vom ‚Planteur‘, und viele kommen anschließend zu uns in den Laden. Ich fühle mich sehr geehrt, den Laden in diesem historischen Gebäude zu haben.

Wie sieht es mit Geschichte aus? Wer hatte die Idee zu House of Colours?

Bettina Hoekstra (die Gründerin von House of Colour) hat vor vier Jahren einen Online-Shop eröffnet. Mit ihrem Gespür für Farbe und Design, hat sie sich etabliert. Die Dinge liefen gut und innerhalb eines halben Jahres war House of Colour als fester Laden Wirklichkeit.

Willemijn hat den Laden vor drei Monaten übernommen, da Bettina sich zur Zeit auf ihre Familie konzentriert. „Der Laden verändert sich. Früher lag der Fokus auf Farben und Wohn-Accessoires wie Überwürfen/Tagesdecken, Kissen und Kerzenhaltern, heute gibt es viele ‚do-it-yourself“ Sachen, Pflanzen und kleinen Schabernack und Geschenke.

img_1215

Was gefällt und überzeugt euch an Pickmotion?

Mit eine der ersten Sachen, die mir aufgefallen sind, als ich den Laden übernommen habe, war, dass so viele Leute Interesse an Postkarten zeigten. Pickmotion haben wir mit ins Sortiment aufgenommen, da wir ansonsten viel schwarz-und-weiß Postkarten haben.

Pickmotion besticht durch den Polaroid-Look und die Tatsache, dass es für jeden Anlass die richtige Karte gibt. Sie sind einzigartig, da die Kombination aus Bild und Text so gut gelingt. Man kann die Karte versenden oder man hängt sie schlichtweg als Dekoration an die Wand. Sie regen zum Denken an, sie spenden Trost und Liebe und am Wichtigsten: Sie bringen einen zum Lachen! Und außerdem unterstützt man so wunderschöne Bilder von Instagram.

img_1177