Kunstgeschichte und Philosophie würde sie erst wieder als Seniorin studieren, unter den Hippies am Strand in Korea fühlte Sie sich bisher am weitesten entfernt von zu Hause und doch angekommen. Fotografie findet sie zu jung, um mit Bildender Kunst zu konkurrieren. Meet Christiane, den jüngsten Teamzuwachs.

Christiane ist im Team bekannt dafür, Dingen eine Seele einzuhauchen. So ging das Upcycling unserer Messetheke mit einer Taufe einher: Bob, oder liebevoll Bobby, war geboren. Als wegen des Urlaubs unserer Kollegin Ayala der Bürohund Sherlock zwei Wochen lang fehlte, war schnell ein Trost da: ein kleiner Papp-Sherlock, der von Schreibtisch zu Schreibtisch wanderte. Christiane erfreut neben ihrer täglichen Arbeit das Team mit ihren Erfindungen, ihrer Offenheit und den 80’s Vibes, die ihre Garderobe und ihre Musik verbreiten.

Aus Münster stammend lebte sie nach der Schule für ihr FSJ ein Jahr lang in Köln und kam für das besagte Kunstgeschichte- und Philosophiestudium zurück in ihre Heimatstadt. Zu viele Seniorenstudenten belehrten sie eines Besseren und sie folgte dem Berlin-Ruf um eine eigene Mappe vorzubereiten. Bielefeld wurde schließlich der Studienort, wo sie Grafik- und Kommunikationsdesign studierte mit dem Schwerpunkt Fotografie.

Neben der Traineestelle im Grafikteam bei Pickmotion arbeitet sie in einem Restaurant. Unser junger Verlag überzeugte Christiane erst vom Konzept her und nach dem Vorstellungsgespräch war sie dem Teamspirit verfallen. Hätte sie mehr Zeit in Berlin würde sie einfach durch die Stadt laufen oder ein Buch lesen. Inspiriert ist sie von Videokunst der 60er und 70er – und Texten zur Fotografie von Susan Sontag.

Nachhaltig war auch der Eindruck, den das Auslandsstudium in Korea hinterlassen hat, genauer die asiatische Lebensweise und Offenheit. Jeder, der reist, kennt Situationen, in denen man sich angesichts herzlicher Gastfreundschaft die Frage stellt: “Wäre ich selbst auch so offen?” Die andere Sprache und Kultur verkomplizierten die einfachsten Handlungen, sagt Christiane – “Am Anfang hatte ich komplett meine Sprache verloren.” – Aber nach der Begegnung mit einer Mönchin in einem abgelegenen Kloster und einer Dolmetscher App, die ihren Geist aufgab, ist sie sicher, dass auch ohne Worte viel gesagt werden kann.

Christiane ist auf Instagram @christiane_f_deibel. Auf dem Foto trägt sie ihre Lieblingsfarbe neonschwarz.