Nach Berlin kam sie mit einem Flügelschlag – und fühlte sich endlich nicht mehr wie ein Außenseiter. Izabella, Grafikdesignerin im Pickmotion Team, schläft wenig, liebt die Stadt und hat trockenen Humor.

In Danzig hat sie Grafik mit dem Schwerpunkt auf alte Drucktechniken, und speziell Linolschnitt, studiert (übrigens auch eine der Lieblingstechniken unserer Art Directrice Adi). Ein Jahr verbrachte sie als Erasmus-Studentin in Porto. Die Liebe hat sie nach Berlin verschlagen.

Heute schwärmt Izabella, kurz Iza, von den kreativen Freiräumen im Dreistädte-Gestirn Danzig-Gdynia-Sopot, vor eineinhalb Jahren aber war der Ort, an dem sie bis dahin die meiste Zeit ihres Lebens verbracht hatte, ihr zu eng und vorhersehbar. Ganz im Gegensatz zu Berlin – „je nach Stimmung finde ich immer einen passenden Stadtteil“.

Die Rastlosigkeit der Stadt zwischen Mulitkulturellen Feiern, Start-ups, Tanzen, gutem Essen und architektonischen Entdeckungen ist einfach überwältigend, sagt Iza enthusiastisch. Berlin biete „alles, was ich mir je gewünscht habe und vieles, von dem ich noch nicht mal wusste, dass ich es brauche“.  Nur der Schlaf kommt manchmal zu kurz. „Acht Stunden Schlaf finde ich immer umwerfend“.

Und als Lieblingskarte wählt sie ausgerechnet „Gemütliche Weihnachten“ von oh_hedwig – auf den ersten Blick unscheinbar, beschreibt die Karte doch ästhetische, und emotionale Welten. „Nicht schick und modisch“ sagt Iza, „aber trotzdem sehr vertraut.“