Wenn er von Charlottenburg gen Osten zur Arbeit fährt, sieht er jeden Morgen die Sonne über dem Funkturm aufgehen – dieser Blick fesselt ihn jedes Mal aufs Neue. Sebastian Nowak, ursprünglich aus Lublin in Polen, aufgewachsen an der östlichen Grenze Polens in Tomaszów Lubelski, liebt den Blick gen Ost und West.

Schon in der Schule hatte Sebastian den Schwerpunkt Mathematik und Informatik gewählt – und trotz des Kindheitswunschs, als Rennfahrer Karriere zu machen, bot sich ein Studium mit wirtschaftlichem Schwerpunkt an. Nach Lublin kehrte er also zum BWL-Studium zurück – und machte seinen Master in international business und economics. Die Region an der ukrainischen Grenze hat viele Kontakte im Osten angeknüpft – für Sebastian der faszinierendste Aspekt seiner Heimat.

In der jungen Hauptstadt Berlin ließen sich zunächst seine Eltern nieder – und Sebastian folgte ihnen auf der Suche nach neuen beruflichen Perspektiven. Seit 2014 lebt er hier, und lernte Deutsch „auf der Straße“ und auf Arbeit im Spielcasino – vielleicht kein Traumjob aber ein Anfang. Bei Pickmotion kümmert sich Sebastian um alle Lagerprozesse und die Großbestellungen.

Seine Lieblingskarte ist eine der ersten Berlin-Karten B-0108. Der ungewohnte, herrschaftliche Blick über die Stadt ist ihm vom täglichen Arbeitsweg her lieb und vertraut.