Als professionelle Fotografin hat sie ein breites Portfolio, aber das Fotografieren von Tieren ist für sie ein Muss, da sie Tiere schon immer geliebt hat. Richtig geraten – wir reden von @hollysisson! Wir hatten das Vergnügen, die Frau hinter der Kamera ein bisschen besser kennen zulernen und sprachen mit ihr über ihren fotografischen Stil und ihre liebsten Fotomotive.

Als Autodidaktin begann sie vor allem mit Familien-Shootings Erfahrung zu sammeln, merkte aber schnell, dass sie ein viel breiteres Spektrum der Fotografie anstrebte. „Ich könnte nicht einfach nur Fotos einer einzigen Richtung machen, ich würde mich zu sehr langweilen“, meint sie. „Ich lerne gerne neue fotografische Techniken.“ Dazu gehören time stack photography genauso sowie Stillleben und eine Technik namens Bokeh-Panorama.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Toronto, Canada (@hollysisson) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Toronto, Canada (@hollysisson) am

Ihr Instagram Feed wird dominiert von Tieren, Städten und Landschaften. Als sie danach gefragt wird, erzählt sie uns, wie sehr sie es liebt, Fotos von der Stadt zu machen. „Ich liebe es, die Schönheit unserer Stadt einzufangen, auch wenn es neblig, ein nasser oder verschneiter Tag ist – oder einfach nur die Natur in der Stadt abzulichten.“ Es gibt ihr auch die Möglichkeit, in die Schönheit der verschiedenen Jahreszeiten einzutauchen – in launische Sommertage mitsamt Gewitterhimmel, die einzigartigen Farben im Frühling und Herbst oder stimmungsvolles Winterlicht – auch wenn ihr die Finger im Winter am Auslöser festfrieren.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Toronto, Canada (@hollysisson) am

Natürlich macht sie auch gerne Fotos auf Reisen und während sie Instagram hauptsächlich dazu nutzt, ihre anderen Fotografien zu teilen, hat sie nach wie vor auch Menschen vor der Kamera. Mehr von dieser Arbeit zeigt sie auf ihrer Webseite!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Toronto, Canada (@hollysisson) am

Obwohl Holly es für einfacher hält, Fotos von Menschen zu machen, liebt sie es besonders Tiere vor der Linse zu haben. „Ich liebe es, ihre Persönlichkeiten zu zeigen, und ich liebe auch die Herausforderung, denn es ist nicht immer einfach, das gewünschte Endresultat zu bekommen.“ Darüber hinaus bringt es ihr Freude, anderen durch ihre Fotos ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Toronto, Canada (@hollysisson) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Toronto, Canada (@hollysisson) am

Allerdings sind ihre pelzigen Freunde nicht immer kooperativ, gibt sie zu. Oft sei es etwas einfacher, mit ihrem Hund Oliver zu arbeiten, da Hunde in der Regel leichter zu trainieren sind und sie auch bereits mehr Zeit mit seinem Training verbracht hat als mit dem von Alice und Finnegan, ihren Katzen. Dafür machen sie unserer Meinung nach ihren Job aber mehr als gut!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Toronto, Canada (@hollysisson) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Toronto, Canada (@hollysisson) am

Bezüglich ihres fotografischen Stils erzählt uns Holly, wie sehr sie sich mit der Zeit weiterentwickelt hat. „Du musst die Welt mit eigenen Augen sehen“, sagt sie. „Viele Leute haben mir gesagt, dass sie wissen, dass ein Foto von mir ist – noch bevor sie meinen Namen sehen.“ Obwohl sie die Fotografie liebt, betrachtet sie sie dennoch als einen sehr anspruchsvollen Beruf. „Ich bin mir nicht sicher, was ich tun würde, wenn ich in der Zeit zurückreisen könnte. Vielleicht würde ich Fotografie eher als ein Hobby betreiben“, vertraut sie uns an.