Beim Gespräch mit @maryloo_berlin oder Maria Geithner wird klar, wie die Instagram-Familie in Berlin funktioniert. Viele der besten Fotografen hier kennen sich persönlich, und das nicht erst seit gestern. Mit @lindaberlin ist Maria in die Kita gegangen, @_hannesthun war ein Arbeitskollege.

? #berlin #diewocheaufinstagram #emojisinthewild #ig_berlin

Ein von • M a r i a • (@maryloo_berlin) gepostetes Foto am

Maria ist seit 2012 bei Instagram und hat die Fotoapp am Anfang wie viele andere auch zum Experimentieren und aus Neugier genutzt. “Früher habe ich sehr viel analog mit der Pentacon Six, der alten Ostkamera fotografiert, inzwischen nehme ich mehr Fotos mit dem Handy als mit der Kamera auf.” Für den schnellen Moment, spontan und mobil, ist Instagram für sie perfekt – “Instagram ist eine Parallelwelt” – Nur Porträts nimmt sie immer noch lieber mit der Spiegelreflex auf.

 

#berlin #beautiful #day #see #lake Ein von • M a r i a • (@maryloo_berlin) gepostetes Foto am

“Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie es ohne Community wäre… man macht es, um zu teilen”, sagt @maryloo_berlin über den Charakter der Foto-App. Während einige Fotografen Instagram immer noch belächeln, geht es Maria eher um den Spaß – “Man sollte es nicht so verbissen sehen”, glaubt sie, und schwört aufs Feedback, Lob, Likes und die Fotowalks. “Für mich ist es eine Herausforderung, mit Instagram ein schönes Foto zu machen und dem Bild meinen Blick zu geben.”

?#berlin #berlinerhöfe #portrait

Ein von • M a r i a • (@maryloo_berlin) gepostetes Foto am

Maria glaubt nicht, dass Instagram schon an der Spitze des Hypes angelangt ist – und selbst wenn: “Ich kann mir nicht vorstellen, dass Instagram stirbt. Andere Plattformen haben einfach nicht diesen Community Charakter.” Sie bearbeitet ihre Bilder auch gleich mobil Tadaa benutzt sie zum Ausrichten und Photoshop Express zum Retuschieren.

 

#berlin #killtheunderground #tunnel #WHPstrangelight #underground #messeicc #icc #diewocheaufinstagram #ig_berlin #berlincity Ein von • M a r i a • (@maryloo_berlin) gepostetes Foto am

Mal minimal, mal romantisch, aber immer in gedeckten Farben – Marias Gallerie zeigt, wie sie die Welt und ihre Heimatstadt Berlin mit ihren Hinterhöfen und Stiegenhäusern sieht. Die studierte Kommunikationswissenschaftlerin hat einen “mädchenhaft verträumten” Stil und ist eine Perfektionistin des richtigen Ausschnitts. Es gibt auch Inspirationsflauten, “aber wenn ich dann etwas Neues entdecke, stehe ich gleich wieder in Flammen.” Ein Bild muss zum Verweilen einladen und meist auch menschenleer sein – nicht so einfach in Berlin, aber wie die meisten Instagramer hat @maryloo_berlin einen Geheimtipp: Görlitz ist wie eine Zeitreise – ruhig und ohne Menschen. Einer bleibt aber unschlagbar – der Berliner Fernsehturm, für Maria das schönste Gebäude Berlins.

@maryloo_berlin kuratiert dieses Wochenende die Pickmotion Galerie auf Instagram.

Marias Lieblings-Igers: @hrrbhn, @_hannesthun, @knurrt, @lindaberlin, @oh_hedwig

@maryloo_berlin auf Instagram

Zu Marias Website

?#liestal #kino #baselland #schweiz #swiss #rain #rainydays #regen #diewocheaufinstagram

Ein von • M a r i a • (@maryloo_berlin) gepostetes Foto am