Für verrückte Ideen und fotogene Momente hat sie sich immer leicht begeistern lassen. @zoooi.de sah die Welt schon als Kind durch die Kamera und verschrieb sich nach dem Vernunftstudium doch endlich der Fotografie. Ihre Bilder spiegeln bizarre Situationen der Jugendkultur und ihres kreativen Umfelds: Feiern, Abstürzen, Spaß haben, Grenzen testen –  darin folgt Julia Luka Lila Nitzschke dem Puls der großen Fotografen unserer Zeit.

dodo knöpft ihren body zu

Die Klosituation mit der Freundin, die ihren Body im Blitzlicht zuknöpft, eine Reihe Eis essender Pensionäre in Südafrika, die eigene Oma zum Karneval und immer wieder ihre Tochter Cleo – Distanz ist gerade nicht die Quintessenz ihrer Themen, sie ist gerne die Voyeuristin und oft ins Geschehen involviert. Als Abschlussarbeit des Studiums an der Ostkreuzschule bei Ute Mahler legte Julia ein sensibles Porträt von “Herr Wolle” vor – einem manischen Sammler von Teddybären, Gartenzwergen, Kuscheltieren und Dinos.

Mal mit dem i-phone, mal mit der Spiegelreflexkamera unterwegs sucht @zoooi.de immer das gewisse Etwas und augenzwinkernde Momente, sie hat einen Blick für den Wahnsinn um sie herum und fertigt, wenn sie nicht gerade an neuen Strecken arbeitet, spontane Schnappschüsse. Unter anderem arbeitet sie für eine Partyreihe im Prinz Charles und für die Nido – deren Bildsprache sie mit ihrer Anlehnung an Nan Goldin, Jürgen Teller und Ryan McGinley geradezu verkörpert. “Mode interessiert mich aber nicht, das ist nicht das echte Leben. Dann fotografiere ich lieber noch Hochzeiten, da kann man sich wenigstens mitfreuen.”, erklärt sie.

Senioren in Südafrika

Auf Instagram, wo sie sich seit 2011 privat, und erst seit Ende 2014 öffentlich bewegt, möchte sie nicht auf “Likefang” gehen, nutzt die Plattform aber als Eigenmarketing, weil sie weiß, wo die Bildredakteure sich ihre Fotografen suchen. Instagram ist für Julia Archiv, Inspirationsquelle und Fundgrube für kreative Hashtags.

 

Jump ? #seapointpools #cpt #capetown #sa #sunsunsun #einsaustausend

 

Ein von Julia Luka Lila Nitzschke (@zoooi.de) gepostetes Foto am

“Fotografie bedeutet für mich ein Gefühl von Freiheit”, sagt @zoooi.de. Auf ihren Reisen nach Bali, den USA, Sri Lanka, Indien und Südafrika fängt sie Alltagsbeobachtungen mit “Gänsehautfeeling” ein. In den Serien, zum Beispiel über Jungs mit rotem Lippenstift, hat ihr Leben und ihr engerer Kreis seinen Stammplatz. Wenn der Blick zum länger Schauen hängen bleibt, hat sie ihre Arbeit nicht schlecht gemacht.

@zoooi.de’s Lieblingsinstagrammer:
@arnold_daniel, @boy.hill, @der_greif und @fotografiamagaz