Für die einen ist es der schönste Tag im Jahr – für die anderen ein Datum, an dem sie am liebsten vom Erdboden verschluckt werden würden: der eigene Geburtstag. Wir bei Pickmotion aber lieben Geburtstage und feiern sie auch mehr als gerne. Anderswo ist das natürlich von Person zu Person unterschiedlich und in manchen Familien kommt man aus den Festen manchmal gar nicht mehr heraus, während es für andere ein Tag wie jeder andere ist.

Der Geburtstag ist ein Fest, das aber nahezu überall auf der Welt gefeiert wird. Doch nicht immer wird dieser auf die gleiche Art und Weise begangen – Geburtstagsbräuche unterscheiden sich, ebenso wie die Geburtstagswünsche. Wir haben uns auf eine kleine Weltreise begeben, um euch ein paar der vielen verschiedenen Bräuche vorzustellen.

Alles Gute zum Geburtstag sagt man in Deutschland
Hier gehört es zum guten Ton, dass Einladungskarten zum Geburtstag verschickt werden, es wird Kuchen gegessen und Geschenke werden an das Geburtstagskind überreicht. Aber auch hierzulande gibt es in einigen Regionen ganz besondere Geburtstagsbräuche.
Am 14. Geburtstag wird das Geburtstagskind mit Milch begossen und wird damit zum Milchbubi oder Milchmädchen.
Am 16. Geburtstag ist es vor allem in Friesland Brauch, Mehl über das Geburtstagskind zu schütten. Diese Tradition wird auch Panieren genannt und findet meist auf dem Schulweg statt.
Am 18. Geburtstag werden auf dem Kopf des nunmehr volljährigen Geburtstagskindes rohe Eier zerschlagen.
Ist man als Mann an seinem 30. Geburtstag noch immer unverheiratet, muss man zur öffentlichen Zurschaustellung die Rathaustreppe fegen. Erlöst werden kann man durch einen Kuss einer Jungfrau. Eine ledige Frau muss im Gegenzug an ihrem 30. Geburtstag Klinken putzen.

Feliz Cumpleaños sagt man in Lateinamerika und Spanien
In Spanien und in einigen Ländern Lateinamerikas steht am Geburtstag die Piñata im Mittelpunkt. Dies ist eine farbenfrohe Figur aus Pappmaché, die mit ganz vielen Süßigkeiten und Obst gefüllt wird und so aufgehängt ist, dass sie nur mit einem Stock erreicht werden kann. Das Geburtstagskind kann dann zusammen mit den anderen Kindern mit verbundenen Augen auf die Piñata einschlagen bis der Inhalt herausfällt.

Parabens e muitas felicidades sagt man in Brasilien
Ein Geburtstagsbrauch in Brasilien hat mit den Ohren des Geburtstagskindes zu tun – hier wird dem Geburtstagskind so oft am Ohrläppchen gezogen, wie es alt geworden ist.

Happy Birthday sagt man in England
Im englischen Geburtstagskuchen befindet sich immer ein kleiner Glücksbringer in Form eines Schmuckstücks oder einer Münze und ein Fingerhut. Wer den Glücksbringer erwischt, soll besonders viel Glück und Wohlstand im nächsten Jahr haben. Diese Tradition ist bereits einen sehr alter Brauch, wobei heutzutage auch häufig kleine Geschenke wie Spielzeug in den Kuchen gebacken werden. Wer in dem Geburtstagskuchen wiederum einen Fingerhut vorfindet, der soll laut englischem Brauch unverheiratet bleiben.

Tillykke med fødselsdagen sagt man in Dänemark
Die Dänen machen aus ihrem Geburtstag kein Geheimnis. Ist der große Tag gekommen, wird das Haus mit einer Nationalflagge geschmückt. Hat ein Kind Geburtstag, werden nachts die Geschenke um sein Bett herum angeordnet, sodass es sich gleich beim morgendlichen Aufwachen am Anblick seiner Geschenke erfreuen kann.

Gratulerer med dagen sagt man in Norwegen
Ähnlich wie in Dänemark wird auch hier durch eine Nationalflagge angezeigt, dass im Haus jemand Geburtstag feiert. Das Geburtstagskind tanzt traditionell an seinem Ehrentag vor der Schulklasse, während die Klassenkameraden dazu singen.

Veels geluk met jou verjaarsdag sagt man in Südafrika
Am 21. Geburtstag bekommen Südafrikaner/innen von ihren Eltern einen Schlüssel geschenkt. Dies soll die Verantwortung des Geburtstagskindes für seine Zukunft symbolisieren und mit dem Schlüssel sollen die Geburtstagskinder sinnbildlich die Tür zu dieser aufschließen. Da der Schlüssel dabei nur Symbolcharakter hat, kann er auch aus Alufolie oder Papier gemacht sein.

Zhu ni sheng ri kuai le sagt man in China
In China gibt es nicht den klassischen Geburtstagskuchen sondern die Geburtstagsnudeln („Yi Mein“). Sie werden als „Long Life Noodles“ bezeichnet. Der Brauch in China besagt, dass es einem Unglück bringt, wenn man an seinem Geburtstag keine Geburtstagsnudeln isst. Nudeln stehen in China nämlich für Langlebigkeit, daher sollten die Nudeln, die man sich in den Mund steckt auch möglichst lang sein bevor man das erste Mal abbeißt. Je länger diese Nudel, desto länger hat man ein glückliches und erfülltes Leben.

Und es gibt noch so viele andere Geburtstagsrituale auf der Welt, die so unterschiedlich sind wie wir Menschen. Habt ihr denn besondere Geburtstagsbräuche? Wenn ja, welche? Lasst uns daran teilhaben, wie ihr auf eure ganz eigene Art und Weise Geburtstage feiert.