Zum zweiten Mal luden wir vergangenen Donnerstag Fotografen zu unserem #pckwalk ein. Unser Ausflugsziel: Das eindrucksvolle Zeiss-Großplanetarium, Prenzlauer Berg – Europas modernstes Wissenschaftstheater in unserer direkten Nachbarschaft! Ob es außerirdisches Leben gibt und was wir sonst noch erfahren haben, lest ihr hier.

Am Tag des #pckwalks regnete es in Strömen – kein traumhaftes Mai-Wetter, aber perfekt für einen Planetarium-Besuch! So fanden wir uns im imposanten Gebäude mit allen Instargrammern und dem sehr aufmerksamen Team des Zeiss-Großplanetariums zusammen. Während der kurzen Vorstellungs- und Informationsrunde konnten die teilnehmenden Instagrammer und auch wir es kaum erwarten, die einzigartige Innenarchitektur des Gebäudes zu erkunden, zu bewundern und festzuhalten.

 

Auf dem Weg zum Vorstellungsraum sorgte schon der Aufgang in Form einer Wendeltreppe für Begeisterung. Denn die Wendeltreppe dreht sich um eine Achse, in deren Zentrum ein Pendel über einem Magnetenkompass herumwirbelt, den man von jeder Stufenhöhe aus betrachten kann.

 

Unangefochtener Höhepunkt unseres #pckwalks war aber die Vorführung selbst. Wir folgten unseren charmanten Tourguides Stefan und Kristin in das große aber gemütliche Sternenkino. In zurückgelehnter Haltung nahm uns die beeindruckenden Show „Planeten – eine Expedition in das Sonnensystem“ mit auf eine dreidimensionale Reise ins All. Was es außerhalb unserer Erdatmosphäre zu erforschen gibt und wie viele Geheimnisse in den ca. 1 Million neben uns existierenden Sonnensystemen unerreichbar im Verborgenen liegen, übersteigt jede Vorstellungskraft. Der Film verdeutlichte uns die hohe Wahrscheinlichkeit, dass neben dem irdischen auch noch anderes Leben existiert. Besonders diese Erkenntnis ließ uns nach dem Blick über den Tellerrand unseres Heimatplaneten erstaunt und voller Demut zurück. Man muss das einfach selbst gesehen haben!

Exklusiv für die Teilnehmenden des #pckwalks gab es im Anschluss noch eine private Tour hinter die Kulissen. Stefan und Kristin zeigten uns, wie viel Technik hinter der Stern- und Planeten-Projektion steckt. Nach der technischen Exkursion gingen wir auf architektonische Entdeckungstour und fanden letztendlich heraus, dass es neben dem Wissenschaftstheater im Planetarium auch einen renovierten, im Retro-Stil erhaltenen Kinosaal gibt, der sogar 3D-Filme zeigt.

 

Das Ende unserer Tour wurde mit einem Gruppenfoto vor dem alten Sternenbild-Projektor in der Haupthalle eingeläutet. Bei Plauder-Atmosphäre durften sich alle Instagrammer noch einige PICKMOTION-Goodies aussuchen. Als sich die Runde allmählich auflöste, ließen die Fotografen es sich nicht nehmen, noch ein paar Aufnahmen des schönen Wendeltreppen-Aufgangs zu schießen.

 

Die erkenntnisreiche Vorführung, der Blick hinter die Kulissen, die beeindruckende Architektur und das persönliche Treffen mit unseren Instagram-Fotografen machten unseren #pckwalk zu einem echten Highlight.

Wohin wird uns der #pckwalk das nächste Mal führen? Bleibt gespannt! Wir freuen uns, wenn ihr uns auch dann wieder begleitet.